Was esse ich an einem Tag

Was ich aktuell esse.

Morgens:
Zeolith mit destilliertem Wasser
1h später Ozonwasser

Mittags:
Sublimente

Porridge aus:
1 reife Banane (zerdrückt)
1 große Dattel (kleingeschnitten)
2 EL Kokosjoghurt
2 EL Kakaopulver
Himalayasalz nach Geschmack
1 Tasse Buchweizenkeimlinge
1 EL Kürbiskerne (frisch gemahlen)
2 EL Leinsamen (frisch gemahlen)
2 EL Hanfsamen (frisch gemahlen)
Sangowasser je nach gewünschter Konsistenz
Alles miteinander vermengen und gut kauen.

Abends:
Obst oder Salat
vor dem Schlafen Ozonwasser

Das Nährstoffproblem

Wie wichtig ist der Wald für uns Menschen? Das Nährstoffproblem

Hallo ihr Lieben,

aktuell ist es so, dass nur eine handvoll Nährstoffe als essentiell gelten und die gesamte Nahrungsmittelindustrie und das gesamte Gesundheitssystem beziehen sich darauf. Gleichzeitig steigt die Zahl der Erkrankungen, vor allem der Zivilisationskrankheiten. Was ich bei meinen Recherchen diesbezüglich gelernt habe, möchte ich jetzt kurz und übersichtlich, ohne zu sehr ins Detail zu gehen, mit euch teilen.

Der Mensch war ursprünglich ein Waldbewohner (Affe). In diesem perfekten Ökosystem, in dem kein Mangel herrscht, hat er sich Millionen von Jahre entwickelt. Und wo lebt der Mensch jetzt? Er lebt in Häusern und Städten und ernährt sich nicht mehr von Waldfrüchten, sondern von Feldfrüchten und tierischen Nahrungsmitteln. Jedoch enthalten diese, aus landwirtschaftlicher Massenproduktion stammenden Erzeugnisse, auch nur diejenigen Nährstoffe, die zuvor einseitig gedüngt und gefüttert wurden.

Warum Waldfrüchte und Waldpflanzen? …

Weiterlesen »

Erziehung, Kinder, Waldorfpädagogok

Waldorfpädagogik

Heute möchte ich meine Sicht und Erfahrungen in Sachen Kindererziehung mit euch teilen. Ich werde nicht genau erklären was Waldorfpädagogik ist. Dazu gibt es reichlich Literatur und Informationen aus dem Netz. Ich werde einfach nur aus meinem Alltag berichten und was ich so beobachtet habe.

Mein Sohn geht in den Waldorfkindergarten, weil ich schon von meinem Bauchgefühl her wahrgenommen habe, dass er dort besser aufgehoben ist wie in einem anderen. Ich war selbst von der 1. bis zur 4. Klasse in der Waldorfschule und bei den Erinnerungen daran habe ich nur positive Gefühle. Dort lag der Fokus auf der Entwicklung und Reifung des Kindes in allen Lebensbereichen, während in der staatlichen Schulen die ich anschließend besuchte das Lernen auf die nächste Prüfung im Fokus stand.Weiterlesen »

Information Impfen

Impfen-wusstest du…?

Ja ich weiß ein heißes Thema, aber keine Angst ich werde nicht ausführlich alle Vor- und Nachteile beschreiben, dazu findet ihr genug im Netz. Aber da ich erst jetzt auf diese Information gestoßen bin, wollte ich sie gerne weitergeben.
Bitte lasst euch vor einer Impfung unbedingt den Beipackzettel zeigen. Neben giftigen Substanzen wie Aluminium und Formaldehyd, ist evtl. auch der Stoff Polysorbat 80 enthalten. Dieser Stoff macht (vereinfacht ausgedrückt) die Blut-Hirn-Schranke durchlässig (Quelle: Wikipedia).
Weiterlesen »

Lymphe, Gesundheit, Krankheit

Lymphe- unterschätzter Funktionskreislauf

Kurz und knapp:

Anatomisch betrachtet stehen die Blut- und Lymphbahnen nicht direkt mit den Zellen, die sie mit Nährstoffen versorgen bzw. Stoffwechselendprodukte entsorgen sollen in Verbindung.
Dazwischen befindet sich die extrazelluläre Flüssigkeit.
Nährstoffe und Sauerstoff treten aus Spalten der Kapillaren aus und müssen nun durch diese flüssige Substanz bis zu den Körperzellen hindurch diffundieren. Weiterlesen »

Rohkostsalat

Rohkostsalat

Heute das Rezept für meinen Rohkostsalat wie wir ihn meistens essen. Ab und zu variiere ich natürlich ein paar Sachen.

Blattsalat
Buchweizensprossen
Paprika
Karotte
rote Beete
rohes Sauerkraut
frischer Curcuma
Gurke
Kräuter (Petersilie, Schnittlauch, Basilikum)
manchmal Knoblauch

Dressing:
Leinöl
Olivenöl
Sangowasser
Steinsalz
Pfeffer
Xylit
Senf
Zitronensaft oder Acerolasaft

Hinweis: je mehr Buchweizensprossen umso mehr sättigt der Salat.

Rohkostprodukte auf Amazon finden

 

vegane Rohkost Sättigung

„Von Rohkost werde ich nicht satt.“

„Wenn ich nur rohes Gemüse essen soll und dann noch so wenig wie du, da hab ich ja ständig Hunger.“
So oder so ähnlich sind die Reaktionen ganz oft, wenn ich sage was ich so am Tag esse.
Ja ganz so einfach ist es natürlich nicht. Man kann nicht einfach von einem Tag auf den anderen auf vegane Rohkost umsteigen, das klappt nicht.
Im Folgenden kurz einige Punkte die es zu beachten gilt:Weiterlesen »

Vegane Rohkost, Rohvegan Argumente

Argumente für vegane Rohkost – kurz und knapp.

Proteine
Fleisch und Milchprodukte sowie Eier enthalten wichtige Proteine. Diese Proteine werden jedoch durch Erhitzungs- und Verarbeitungsprozesse denaturiert und sind so für den Körper nur noch wenig bioverfügbar oder gar schädlich. Übrigens werden durch erhitzen wichtige für eine gesunde Verdauung notwendige Enzyme zerstört.
Der Körper braucht aber hochwertige Aminosäuren so wie sie natürlich in der artgerechten Nahrung des Menschen vorkommen um aus ihnen die Eiweiße zu bauen die der Körper gerade braucht.
Hochwertige Aminosäuren sind z.B. in Leinsamen, Hülsenfrüchten, gekeimten Saaten, Algen uva.

Calcium
Es wird oft behauptet, das Milch das Lebensmittel mit dem höchsten Calciumgehalt ist.
Ja, nur dass Milch und auch alle anderen Milchprodukte bei der Verdauung sauer verstoffwechselt werden. Um die Säure zu puffern braucht der Körper basische Mineralien. Wo her?Weiterlesen »